Groner Frauen Göttingen






Eine Gruppe in Göttingen, die sich engagiert


  • Sie sind eine Gruppe von Frauen, die sich mit anderen Frauen austauschen. Jede Frau ist bei ihnen willkommen, egal wie alt sie ist, welche Religion sie lebt, aus welchen Land sie stammt.
  • Sie reden miteinander und diskutieren über Themen, die Frauen wichtig sind.
  • Das trägt dazu bei, andere Religionen besser zu verstehen, zu erfahren, was Familienbande bewirken ...
  • Frauen können über ihre Schicksale reden; warum sie ihr Herkunftsland verlassen haben; wie sie mit Problemen in diesem Land besser umgehen können; welche Rechte sie haben; wie sie sich vor häuslicher Gewalt schützen können; wie sie und ihre Kinder sich schulisch und beruflich weiter entwickeln können ...
  • Gemeinsam unternehmen sie Exkursionen, besuchen Ausstellungen, nehmen an Vorträgen teil -  in der Universität und im Apex ...
  • Auch Feste feiern sie gemeinsam: Feste wie Nouruz, den Advent, Geburtstage, bestandene Examina ...
  • Bei Not und Leid stehen sie anderen Frauen bei.
    Z. B.: Wenn jemand krank ist, bei Todesfällen ...

SPD - Tagung in Berlin im Oktober 2015


Vom 13. - 15. Oktober nahmen die 'Groner Frauen' an einer Tagung teil für politisch Interessierte - auf Anregung des Herrn Abgeordneten Thomas Oppermann, SPD.

Da Jemand ausfiel, sprach Friedhelm mich einen Tag vor der Abreise an, ob ich spontan mitkommen würde. Na, klar ... das Programm, das er mir gleich per E-Mail zuschickte, war sehr interessant.

Dienstag früh sollte ich die Gruppe in der Bahnhofshalle in Göttingen treffen. Die gesamte Gruppe aus Göttingen, die an dieser Tagung teilnehmen wollte, bestand aus fünfzig Teilnehmern. Auf dem Bahnsteig lernte ich die Gruppe der 'Groner Frauen' dann kennen. Auf der Fahrt mit dem ICE nach Berlin entwickelten sich interessante Gespräche und ich fühlte mich bald wohl aufgehoben in dieser Gruppe.

Unser BusUm 11:30 erreichten wir den Bahnhof in Berlin.
Der Bus stand schon bereit, der uns während des Aufenthaltes in Berlin rumkutschieren sollte.

Unser Stadtführer - Marcel










Der Stadtführer stellte sich als Marcel vor und während der Fahrt zum Restaurant 'Happy Buddha' in Marienfelde unterhielt er uns mit wissenswerten Details auf sehr sympathische Art und Weise.

Notaufnahme-Lager Marienfelde


Anschließend besichtigten wir das Notaufnahme- Lager Marienfelde.

Hotel Abion an der Spree





« Erst gegen 18:00 Uhr betraten wir das Hotel Abion am Spree-Bogen (Berlin-Tiergarten).
Service, Zimmer und das Frühstücks-Buffett ließen keine Wünsche offen.




» Weitere Details über das Programm stehen jeweils unter den großformatigen
Bildern in der Galerie.


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ansehen.

Gundula Lendt


Kirschblüte


Ansprechpartner:

Ingeborg Hesse
Telefon: 0551/95301

Tam Schiller
Telefon: 0551/92973
E-Mail:
tammy.schiller@t-online.de



















Das Programm

» zum Programm mit Übersichts-Plan







Alle Fotos

» sind in der Galerie im
großen Format zu sehen
mit detaillierten Infos